Modul 2: Nachträge

Ziele:

Insbesondere bei GU-Verträgen und Verträgen mit öffentlichen Auftraggebern ist es wichtig, im Zusammenhang mit Nachträgen klare und eindeutige Regelungen zu treffen. Die Teilnehmer erkennen Chancen und Risiken.

Inhalte:

  • Nachträge mit oder ohne Vergütungspflicht?
  • Vertretungsberechtigung, Weisungsbefugnis des Bauleiters / Architekten
  • Rechtssichere Abwicklung von Nachtragsaufträgen
  • Schriftform / Dokumentation
  • Umgang mit unklarem Leistungsverzeichnis, insbesondere im Umgang mit dem öffentlichen Aufftraggeber
  • Änderungen der Rechtsgrundlagen bei Baudurchführung
  • § 1 Abs. 3 und 4, § 2 Abs. 5 und 6 VOB/B, § 2 Abs. 8 VOB/B, Sowieso-Kosten
  • Leistungsverweigerungsrecht, Anerkenntnisse des Auftraggebers, Nachtragsvereinbarungen
  • Berechnung gemäß den §§ 1, 2 VOB/B

zurück

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.