Modul 4: Schutz der Leistung

Ziele:

Die Teilnehmer erkennen die Vorteile eines standardisierten Verfahrens zum Schutz der eigenen Leistung, insbesondere für die Zeit nach Fertigstellung bis zur Abnahme. Damit sie nicht durch vermeidbare Fehler unnötige Kosten verursachen.

Inhalte:

  • Verpflichtung zu Schutzmaßnahmen vor der Abnahme sowie Umfang dieser Maßnahmen
  • Folgen, wenn die Leistung ungeschützt bleibt
  • Folgen, wenn die Leistung ungeschützt bleibt und beschädigt wird
  • Folgen, wenn die Leistung geschützt aber dennoch beschädigt wird
  • Möglichkeiten zur Absicherung bereits im Vertrag bzw. nach Schadenseintritt
  • Verjährung von Ansprüchen auf Mängelbeseitigung bzw. Nachbesserung / Herstellung
  • Vergütungsansprüche für die Maßnahmen zum Schutz der eigenen Leistung

zurück

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.