Planungsleistungen durch den Auftragnehmer

Ziele

Die Teilnehmer erlernen, wie weit für Sie als Auftragnehmer nach vertraglichen und gesetzlichen Regelungen ihre Pflicht zur Planung reicht. Weiter erlernen die Teilnehmer, inwieweit hierfür eine Vergütung beansprucht werden kann und inwieweit Haftungsrisiken drohen.

Inhalte

  • Gesetzliche und vertragliche Regelungen zur Planungsverpflichtung
  • Abgrenzung zwischen Ausführungsplanung und Werkplanung
  • Rechte und Pflichten im Rahmen der Überarbeitung von Planungen
  • Reaktion auf das Überwälzen von Planungsleistungen an den Auftragnehmer
  • Abwehr unberechtigter Planungsanforderungen
  • Durchsetzung von Vergütung für Planungsleistungen
  • Reichweite der Haftung für Planungsleistungen und deren mögliche Begrenzung

Teilnehmer

Dieses Seminar wendet sich an Teilnehmer aus der Geschäfts- und Projektleitung, die mit Planungsleistungen, deren Vergütung und deren Durchführung/Abwehr befasst sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.